Die Arbeit am Tonfeld Die Arbeit am Tonfeld wurde 1972 von Professor Heinz Deuser begründet, und über die Jahre kontinuierlich weiterentwickelt. Die Arbeit am Tonfeld ist eine nonverbale Entwicklungsförderung und Traumatherapie die über die Haptik arbeitet. Durch das absichtslose Spiel im Ton werden Bewegungsmuster und Impulse des Kindes sichtbar. Das Kind kann hier verhinderte Bewegungsmuster …

Im Greifen sich begreifen Weiterlesen »